solip.de
Intel Channel Partner
Lancom Reseller
  • SiteLinks

  • Translator

  • TechBlog

  • Spiced Pork Ham

PDFcreator als Netzwerkdrucker und Service/Dienst mit Windows Server

Erstellt von solip am Donnerstag 15. April 2010

PDFcreator dient gerne als PDF-Drucker im Netzwerk und bietet zu diesem Zwecke extra eine Server-Installation an. Die aktuelle Version 0.99 ist gedacht für Windows 2000 bis Windows 7 inkl. der Server-Varianten bis 2008 und inkl. 64 Bit. Es gibt kleinere Einschränkungen beim Server-Betrieb. Hier soll sich ab der kommenden Version noch einiges tun.

Dieser Artikel beschreibt die Einrichtung als Dienst unter Windows Server 2003 und die anschliessende Anbindung von Clients inkl. Windows 7 64 Bit.

Zunächst den Original Installer herunterladen und auf dem Server installieren – Download

Zu wählen ist die Server-Installation. Bei der Installation außerdem darauf achten die Toolbar nicht mit zu installieren.
Sowas hat auf einem Server überhaupt nichts zu suchen. 😉

Im Anschluss an die Installation dann den erstellten Drucker in der Systemsteuerung freigeben.

Des weiteren PDFcreator starten und die Einstellungen anpassen. Für das Drucken im Netzwerk wird das automatische Speichern benötigt. Hier sollte ein Verzeichnis auf einer lokalen Festplatte eingestellt werden, das beim Systemstart vor der Anmeldung schon verfügbar ist (kein verschlüsseltes Laufwerk, kein UNC Pfad).

Anzupassen ist auch die Namensgebung der Dateien – Clientrechner-Benutzer-DatumUhrzeit ist z.B. sehr zweckmäßig.

PDFcreator verewigt sich auch im Autostart-Ordner – der Eintrag muss entfernt werden.

Um PDFcreator als Dienst einzurichten, benötigt man die Ressource Kit Tools. Hier der Download für Windows Server 2003. Die Tools können aber auch auf anderen Systemen eingesetzt werden.

Aus der Installation wird das Programm srvany.exe benötigt, welches in das Verzeichnis von PDcreator kopiert wird (z.B. c:\programme\pdfcreator).

Den Dienst installiert man dann mittels zweier Befehle auf der Commandline – Download .cmd File

sc create "PDFCreator" start= auto binpath= "c:\Programme\PDFCreator\srvany.exe"
sc description "PDFCreator" "Dienst um PDF Dateien im Netzwerk zu drucken"

Und mittels Eintrag in der Registry teilt man dem Dienst mit was er ausführen soll – Download .reg File

Windows Registry Editor Version 5.00
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\PDFCreator\Parameters] "Application"="C:\\Programme\\PDFCreator\\PDFCreator.exe"

Möchte man den Benutzer ändern, unter dem der Dienst läuft, so ist der Dienst in der Systemsteuerung zu öffnen und entsprechend anzupassen. Standard ist das lokale Systemkonto ohne Interaktivität, was für diese Konstellation (lokales Laufwerk) sofort funktioniert. Bei einem anderen Benutzer ist darauf zu achten das dieser Schreibrechte im Verzeichnis für die Dateien hat. Des weiteren ist der Benutzer anzumelden und mit eigenen Einstellungen in PDFcreator zu versehen.

Den Dienst sollte man nun starten können. Und ein erster Druck vom selben Rechner aus sollte wie gewünscht das PDF ergeben.

Um den Drucker über das Netz mit anderen Rechnern zu verbinden, ist zu beachten das die Installation nur die Druckertreiber mitbringt welche für das Zielsystem nötig sind. Im Falle von Windows Server 2003 32 Bit kann man also nur 32 Bit Clients sofort verbinden. Für 64 Bit Systeme ist es im Moment erforderlich PDFcreator auf dem Client-Rechner zu installieren, den Drucker zu verbinden und dann das Programm wieder zu deinstallieren. Hier soll sich ab Version 1.0 das Verhalten verbessern, so das der Server direkt verschiedene Treiber vorhält.

3 Kommentare zu “PDFcreator als Netzwerkdrucker und Service/Dienst mit Windows Server”

  1. Tweets die solip.de iT & Web » Blog Archiv » PDFcreator als Netzwerkdrucker und Service/Dienst mit Windows Server erwähnt -- Topsy.com sagt:

    […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Gutenbyte erwähnt. Gutenbyte sagte: solip.de iT & Web » Blog Archiv » PDFcreator als Netzwerkdrucker …: solip – iT & web – Nürnberg – iT Servi… http://tinyurl.com/y57qj4h […]

  2. mk sagt:

    Hallo,

    die Anleitung ist sehr gut. Das einzige was mich aufgehalten hat ist das ich in der Registry einen Unterordner Parameters hatte. Keine Ahnung wieso, bis ich rausgefunden habe bis man den Ordner (mit den richtigen werten) dort rein bekommt hat gedauert.

    Und es ist wichtig das man bei dem PDFcreator Dienst den Administrator + passwort einträgt.

    Für Alle :

    go to HKLM\System\CurrentControlSet\Services\PDFCreator
    Add a key „Parameters“ under PDFCreator
    in „Parameters“, add a string (REG_SZ) value „Application“
    assign the following to „Application“
    „C:\Program Files\PDFCreator\PDFCreator.exe“
    (or wherever you installed the program)

  3. mk sagt:

    keinen Unterordner Parameters

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>