solip.de
Intel Channel Partner
Lancom Reseller

Archiv für die 'Windows Server 2012' Kategorie

Windows Server 2012.

Browser öffnet MSN Seite bei jedem Login / NCSI abschalten

Erstellt von solip am 8. Oktober 2016

Seit Windows Server 2003 kann es die Rechner/Benutzerprofile verfolgen, bei jedem Login öffnet der Internet Explorer die Seite http://go.microsoft.com/fwlink/p/?LinkId=255141, welche nach http://www.msn.com/?ocid=wispr weiterleitet. Ein Wechsel des Browsers ändert das Verhalten nicht, die Seite wird dann mit ihm geöffnet.

Dies ist kein Autostart-Eintrag und auch nicht mit der konfigurierten Homepage verbunden. Es handelt sich dabei um den Vorgang, der feststellt ob eine Verbindung zum Internet besteht. Der gleiche Vorgang verändert ggf. auch das Netzwerk-Symbol in der Taskleiste. Er nennt sich Network Connection Status Indicator (NCSI). Eigentlich sollte das im Hintergrund ablaufen und dabei wird eine andere Adresse geprüft (msftncsi.com). Ist dies jedoch nicht möglich, so wird der Browser aktiviert.

Es gibt viele Gründe das loszuwerden, nicht nur weil es stört wenn bei jedem Login der Browser geöffnet wird. Die adressierte Seite ist auch sehr umfangreich und extrem mit Werbung, Cookies und dergleichen befrachtet.

Zur Änderung ist die Registry des Rechners zu bearbeiten:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\NlaSvc\Parameters\Internet\EnableActiveProbing

Diesen Parameter von 1 auf 0 setzen.

Abgelegt unter Windows 10, Windows 7, Windows 8, Windows Server 2003, Windows Server 2008, Windows Server 2012, Windows Vista, Windows XP | Keine Kommentare »

Windows Internal Database – Error 29528. The setup has encountered an unexpected error while Setting Internal Properties.

Erstellt von solip am 5. Mai 2016

Dieser Fehler tritt auf bei Versuchen, die interne Datenbank zu entfernen. Egal ob über den Server Manager oder über die Commandline:

32-bit: msiexec /x {CEB5780F-1A70-44A9-850F-DE6C4F6AA8FB} callerid=ocsetup.exe
64-bit: msiexec /x {BDD79957-5801-4A2D-B09E-852E7FA64D01} callerid=ocsetup.exe

Hintergrund des Fehler ist, das die in der Registrierung gesetzten Gruppen für diese Instanz von SQL Server nicht (mehr) stimmen.

Die Gruppen findet man hier:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Microsoft SQL Server\[Instanz]\Setup\SQLGroup
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Microsoft SQL Server\[Instanz]\Setup\AGTGroup
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Microsoft SQL Server\[Instanz]\Setup\FTSGroup
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Microsoft SQL Server\[Instanz]\Setup\ASGroup

Bei der internen Datenbank sind mitunter nicht alle Einträge vorhanden.

Die eingetragenen SIDs stimmen nicht mehr. Um den SQL Server trotzdem zu entfernen, sind diese Einträge zu leeren.

Abgelegt unter Windows Server 2008, Windows Server 2012, WSUS | Keine Kommentare »

Windows Server 2012 R2 als DC mit SQL Server, WID und WSUS

Erstellt von solip am 2. Mai 2016

Die Aufgaben Active Directory (DC), SQL Server oder Internal Database und die Update Services (WSUS) auf einem Windows Server 2012 R2, das klingt zunächst nicht viel oder problematisch. Die Kombination dieser Rollen bringt aber einige Stolpersteine mit sich. Dabei dürfte dies eine sehr beliebte und übliche Kombination darstellen. Die mit Windows Server 2008 R2 auch ganz problemlos in jeder Reihenfolge aufzusetzen ist.

Falls dies der erste 2012er Server ist: Damit das Active Directory vom Windows Server 2012 R2 bearbeitet werden kann, ist es zunächst wichtig das Verzeichnis auf die neue Version vorzubereiten (domainprep).

Ist die Domain schon älter, wurde schon von Windows Server 2003 bedient, aber auch wenn sie mit Windows Server 2008 gegründet wurde: Es ist wichtig das die Zuweisung von Benutzerrechten korrekt aufgesetzt ist in der Default Domain Controllers Policy. Über die Jahre gab es Änderungen, die vielerorts zu Lücken geführt haben. Auch ganz prominente Fehler wie Dienste, die sich nicht als lokaler Dienst anmelden dürfen, sind Microsoft hier untergekommen. Manche Fehler merkt man sofort, andere ziehen weitere Probleme nach sich. Ich empfehle die aktuellen Standards für die Domäne durchzugehen. Hier findet man alle Informationen: TechNet. Am Ende müssen (auch) die Dienste IIS_WPG, Netzwerk, Netzwerkdienst und Dienst das Recht besitzen, sich als Dienst anzumelden.

Der SQL Server, Management Studio oder auch die WID (Interne Datenbank) mit Windows Server 2012 R2 bereiten die ersten Probleme. Es ist herstellerseitig nicht angeraten SQL Server auf einem 2012er Domain Controller zu betreiben. Es kommt zu Unverträglichkeiten in Sachen Rechte und Dienste. Als SQL Server sollte man den DC vielleicht wirklich nicht heranziehen, wenn dies schon nicht so angedacht ist, aber die WID braucht man zumindest für WSUS. In folgender Reihenfolge kann man sich nun behelfen:

– Server in Domain aufnehmen, wenn noch nicht geschehen
– Anmelden als lokaler Admin (kein Domain-Account)
– Interne Datenbank über den Server Manager installieren
– Management Studio (x64 2014) installieren
– Die Interne Datenbank mit Management Studio öffnen: \\.\pipe\Microsoft##WID\tsql\query
– Fehlende Anmeldungen hinzufügen für Domain-Accounts wie Administratoren, Domain Admin etc.

Weiterführend: Das geht so auch mit dem kompletten SQL Server. Besonderes Augenmerk muss hier aber auf die Accounts gelegt werden, unter denen die Dienste installiert werden / laufen. Und es wird wahrscheinlich zu einem Fehler mit Bezug zu NetFX3 bei der Installation kommen, zur Lösung muss man das .NET Framework vorab komplett installieren. Die Windows Server 2012 R2 DVD liegt hier in c:\quelle und dies geschieht dann wie folgt: dism.exe /online /enable-feature /featurename:NetFX3 /Source:c:\quelle\sources\sxs

Danach kann der Server die Rolle Active Directory erhalten und zum DC hochgestuft werden.

Einer der Administratoren, der jetzt in der WID steht, sollte nun auch die Rolle WSUS installieren. Sicherlich müssen danach noch zwei ACLs bearbeitet werden damit die Konsole auch funktioniert, dies ist hier dokumentiert: TechNet.

Die Rolle WSUS darf übrigens erst hinzugefügt werden, wenn der Server zum Domain Controller hochgestuft wurde, nicht davor. Auch hier lauern Probleme mit Accounts.

Abgelegt unter Windows Server 2012, WSUS | Keine Kommentare »

Verknüpfungen verschwinden ungewollt vom Desktop

Erstellt von solip am 10. Juni 2015

Wenn Verknüpfungen einfach so vom Windows-Desktop verschwinden, dann sind es zumindest zeitweise ungültige Bezüge. Die Systemwartung stellt dies fest und entfernt sie. Das ist grundsätzlich ein gewollter Vorgang, kann aber auch zu Störungen führen. Z.B. wenn Ressourcen zeitweise nicht verfügbar sind, aber auf dem Desktop verknüpft wurden.

Mittels Eingriff in die Registry kann man der Systemwartung dieses Verhalten untersagen:

– Regedit starten
– HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\ScheduledDiagnostics\
– Neu, DWORD-Wert IsBrokenShortcutsTSEnabled
– Ändern, Wert 0 setzen
– Regedit beenden

Abgelegt unter Windows 7, Windows 8, Windows Server 2008, Windows Server 2012 | Keine Kommentare »

Windows Server DHCP Reservierungen exportieren/importieren

Erstellt von solip am 29. April 2015

Um die Reservierungen eines Windows Server DHCP Servers zu exportieren oder zu importieren, kann man mit netsh wie folgt vorgehen:

netsh dhcp server serverIPAddress scope scopeAddress dump > dump.txt

serverIPAddress = z.B. 192.168.0.70
scopeAddress = z.B. 192.168.0.0

Der Dump bietet auch die Möglichkeit in anderen Richtungen per Copy&Paste oder Commandline Processing die DHCP Scope weiter zu verarbeiten.

Abgelegt unter Windows Server 2000, Windows Server 2003, Windows Server 2008, Windows Server 2012 | Keine Kommentare »

Windows Update Fehler 800B0001 bei Zugriff auf WSUS Server

Erstellt von solip am 11. Februar 2015

Der Windows Update Fehler 800B0001 bei Zugriff auf einen WSUS-Server tritt oft dann auf, wenn ein neueres System auf einen Windows Server 2008 R2 mit der WSUS-Rolle trifft.

Die Ursache ist hier ein mittlerweile veralteter Stand des WSUS-Servers trotz aktuellen WSUS 3.0 SP2.

Die folgenden Updates bringen den WSUS-Server auf den aktuellen Patch-Level:

– WSUS-KB2720211-x64 bzw. KB2720211
– WSUS-KB2734608-x64 bzw. KB2734608

Die KB-Nummern bitte auf der Microsoft-Seite in der jeweiligen Landessprache und für die passende Server-Architektur herunterladen.

Nach Installation beider Updates und einem Neustart (optional, alternativ Dienste neu starten) sollten die neueren Systeme wieder normal den WSUS-Server nutzen können.

Abgelegt unter Windows Server 2008, Windows Server 2012 | Keine Kommentare »

Sie wurden mit einem temporären Profil angemeldet

Erstellt von solip am 26. Januar 2015

Ein gerne vorkommender Fehler bei Ausgliederungen aus Domänen oder Umzügen.

Nach dem Anmelden erscheint folgende Meldung: „Sie wurden mit einem temporären Profil angemeldet“. Des weiteren wird der Desktop nicht ordnungsgemäß geladen und sämtliche Änderungen werden nach einem Neustart verworfen.

In der Registrierung werden für jedes Profil Einträge angelegt. Überschneidungen führen zu gesicherten Profilen mit der Endung .bak. Sofern diese fehlerhaften Einträge nicht gelöscht werden, funktionieren diese Profile nicht mehr.

Entfernen kann man die problematischen Profile wie folgt:

– Regedit als Administrator starten
– Profile einsehen unter: „HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList“
– „ProfileImagePath“ gibt Aufschluss über die Zugehörigkeit
– Überflüssige Profile und Doubletten mit Endung .bak löschen
– Rechner neu starten

Abgelegt unter Windows, Windows 7, Windows 8, Windows Server 2008, Windows Server 2012, Windows Vista | Keine Kommentare »

Datenträgerbereinigung fehlt in Windows Server 2008, 2008R2, 2012, 2012R2

Erstellt von solip am 27. November 2013

Ja, das ist bei Grundinstallationen normal. Die Datenträgerbereinigung namens cleanmgr.exe ist zunächst nicht installiert.

Um sie wieder zu erhalten bitte wie folgt vorgehen.

Windows Server 2008, 2008 R2:

  • Starten Sie den Server-Manager (Start –> Servermanager in Suchfeld eingeben)
  • Scrollen Sie bis zur Featureübersicht und klicken Sie auf Features hinzufügen
  • Aktivieren Sie im Assistenten-Fenster “Features hinzufügen” die Checkbox “Desktopdarstellung”

Windows Server 2012, 2012 R2:

  • Starten Sie den Server-Manager (Start –> Servermanager in Suchfeld eingeben)
  • Rollen und Feature hinzufügen
  • Benutzeroberflächen und Infrastruktur -> „Desktopdarstellung“

Nach der Installation und einem Neustart des Servers ist die Funktion “Datenträgerbereinigung” wie gewohnt verfügbar.

Direkter Pfad: c:\windows\system32\cleanmgr.exe

Abgelegt unter Windows Server 2008, Windows Server 2012 | 2 Kommentare »