solip.de
Intel Channel Partner
Lancom Reseller
  • SiteLinks

  • Translator

  • TechBlog

  • Spiced Pork Ham

Robocopy in heterogenen Netzwerken optimieren

Erstellt von solip am 8. Dezember 2012

Das allseits bekannte Kommandozeilen-Kopier-Programm Robocopy hält unter seinen unzähligen Optionen noch ein paar bereit, die es für den Einsatz in heterogenen Netzwerken optimieren.

Was ist ein heterogenes Netzwerk? Ein Netzwerk bestehend aus Komponenten unterschiedlicher Art, also nicht aus standardisierter Hardware. Z.B. ein Windows PC mit NTFS Dateisystem und ein NAS mit Linux-System und Ext3 Dateisystem sind grundlegend sehr unterschiedlich.

Oder auch ein Netz mit Anbindungen verschiedener Breite wie 100 MBit bis mehrere GBit, das es je nach Bedarf optimal auszunutzen gilt.

Möglicherweise stehen die Optionen nicht in allen Versioen zur Verfügung. Jedoch zumindest in den mit Windows Server 2008 und Windows 7 gelieferten Versionen.

Zunächst mal interessant ist die Optimierung mit mehreren Threads, die einer Netzwerkverbindung mehr Geschwindigkeit entlocken können. Robocopy ist mit einem einzigen Thread kaum in der Lage eine Netzwerkverbindung auszulasten. Mittels dem Schalter /MT:2 weist man z.B. 2 Threads an. Je nach bereits laufender Auslastung von Netz und Dateisystem kann man das noch weiter steigern. Mehr als 8 Threads dürften aber recht ineffizient und bereits wieder langsamer werden. Richtwert: Anzahl physikalischer CPU-Kerne, bei langsamem Speichersystem eher nur 2 oder 3.

Beliebte Stolperfalle – andere Dateisysteme, andere Verwaltung der Zeitstempel. NAS-Systeme, die auf einem Linux-System basieren, verwenden den FAT-Zeitstempel für die Dateien. Er ist eine ungenauere Einheit als der von NTFS. Der Schalter /FFT veranlasst Robocopy, ebenfalls den FAT-Zeitstempel zu verwenden. Unnötige Kopierarbeiten mangels synchroner Zeitstempel bleiben so aus.

Die Zeitumstellung kann auch für viel Verwirrung sorgen. Windows korrigiert die Ansicht des Zeitstempels von Dateien bei einer Zeitumstellung. Es ändert sich einfach die Stundenangabe. Der Schalter /DST verhindert, dass Robocopy Dateien kopiert, deren Zeitstempel exakt um eine Stunde abweicht.

Abgelegt unter Windows | 1 Kommentar »