solip.de
Intel Channel Partner
Lancom Reseller
  • SiteLinks

  • TechBlog

  • Translator

Netzwerkumgebung zeigt keine Server/Netzwerkspeicher/NAS mehr an

Erstellt von solip am Sonntag 4. März 2018

Mit Windows 10 Version 1709 gibt es eine einschneidende Änderung im Bereich des SMB Protokolls.

Neuinstallationen werden ohne SMB v1 getätigt. Bestehende oder upgegradete Installationen von 1709 schauen eine Weile ob SMB v1 unbedingt erforderlich ist und wenn nicht wird es deinstalliert.

SMB v1 ist veraltet, langsam, unsicher und soll weg. Das ist erstmal gut. Geräte mit SMB v1 kann man dann natürlich nicht mehr ansprechen. Leider hängt auch die Anzeige aller Speichergeräte in der Netzwerkumgebung an diesem Protokoll und so wird es dort immer leer sein wenn es fehlt.

Während man Geräte mit SMB v1 tunlichst upgraden oder ausmustern sollte, so kann man sich im Bezug auf die Netzwerkumgebung jedoch mit der modernen Version behelfen – die Microsoft leider vergessen hat in diesem Prozess als Ersatz bereitzustellen.

Verwaltung -> Computerverwaltung -> Dienste
Funktionssuchanbieter-Host -> Startart ändern auf Automatisch (verzögerter Start)
Funktionssuche-Ressourcenveröffentlichung -> Startart ändern auf Automatisch (verzögerter Start)

Dies ist auf jedem Windows 10 1709 Rechner zu tun und ggf. über Active Directory zu automatisieren.

Microsoft weist zu Recht darauf hin das man überlegen soll ob man darauf nicht auch verzichten kann. Denn die Sektion Speichergeräte in der Netzwerkumgebung aufzulisten verursacht einigen Traffic im Netz. Für die Funktion, insbes. bei Verwendung von Skripten für die Verbindung von Ressourcen, ist die Netzwerkumgebung nicht notwendig. Die Auflistung ist eine reine Komfortfunktion, wenn auch eine sehr gewohnte.

Im Bezug auf fehlende NAS Geräte in der Netzwerkumgebung lesen Sie auch: Windows 10: NAS in Netzwerkumgebung nicht sichtbar

Weitere Informationen hierzu von Microsoft: SMBv1 is not installed by default in Windows 10 Fall Creators Update and Windows Server, version 1709

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>